Coldout: ausbrennen, weil es in dir zu kalt ist

Burnout, wegen Nichtstun, Unterforderung, Faulheit,  Langeweile, Gefühllosigkeit, Stumpfsinnigkeit, Teilnahmslosigkeit Passivität, Gleichgültigkeit, Trägheit

Nicht nur physikalisch gesehen,  kann die Kälte  wahrlich brennen Wie Feuer. Auch extreme innerliche Kälte kann zur totalen Erschöpfung führen. 

Auch wenn es paradox klingt, können Unterforderung, Langeweile, Faulheit, Müdigkeit tatsächlich zu Burnout ähnliche Symptomen führen.

Nicht nur Hitze verbrennt, auch Kälte kann zu heftigen Verbrennungen führen. Diese Wahrheit aus der Chemie und der Physik ist auch gültig, wenn es um Burnout geht. Wenn der Körper zu kalt ist, hiermit meine ich, wenn man extrem unterfordert oder extrem faul ist, kann der Körper genauso wie beim Burnout reagieren, bzw. Burnout-ähnliche Symptome auslösen. Man ist erschöpft, weil man nichts zu tun hat und seinen Körper (psychisch und physisch) viel weniger belastet und fordert, als er es bräuchte. Die Unterforderung kann aus einem selbst kommen oder von außen, wie zum Beispiel dem Arbeitsplatz: man bekommt kaum oder nicht genug Arbeit, nicht genügend spannende und herausfordernde Aufgaben, man will und kann mehr leisten, aber wird dazu verdammt nichts zu tun.

Extreme Faulheit und Langweile führen zur Rastlosigkeit, Verzweiflung, Stress, weil man nicht weiß, was man tun soll, weil es nichts zu tun gibt, weil man nicht weiß, was man mit der Zeit anfangen soll.

 

Diese Zustände des Nichtstuns und Nichtwissens, was man tun sollte, können die Psyche extrem belasten, den Stressspiegel drastisch erhöhen und somit den Körper emotional überfordern.
Ich nenne das Phänomen, um an Burnout anzudocken, Coldout.

 

Viele Menschen brennen heute aus, nicht weil es zu viel, sondern, weil es zu wenig ist. Fachleuten erkennen das Phänomen nicht und deswegen stehen Millionen von Menschen da ohne Hilfe und leiden, ohne, dass man weißt eigentlich warum.  

Viele Menschen brennen völlig aus im Beruf oder in der Beziehung, weil sie zu wenig machen. Sie kommen ins Büro und der ganze Tag haben sie kaum etwas zu tun., Sie langweiligen zu tot. Bleibt dieser Zustand lange, verhalten sie sich, als ob, sie zu viel getan haben. Sie fühlen sich müde, Lustlos, wenig anerkannt  und total erschöpft. Aber Sie sehen sich nicht als ausgebrannt und auch niemand sieht diesen Zustand als Burnout. Dadurch entstehen weitere psychische und körperliche Krankheiten, die im ersten Moment keinen Bezug auf diese Unterforderung haben mit fatalen Fehlern. 

 

Als erster Coach , habe ich das Phänomen erkannt und schon viele Menschen ganz einfach geholfen. In meinem Coaching wirst du auch geholfen.